NHL: Islanders weiter in der Erfolgsspur

Die Edmonton Oilers haben trotz eines Doppelpacks von Nationalspieler Leon Draisaitl in der NHL die zweite Niederlage nacheinander hinnehmen müssen. Auch bei den Islanders gab es einen Doppeltorschützen, doch das Team aus New York durfte auch über einen Sieg – den fünften in Serie – jubeln.

Leon Draisaitl

Starke Vorstellung ohne Krönung: Leon Draisaitl.

© imagoZoomansicht

Gegen die Carolina Hurricanes verlor Edmonton am Sonntag (Ortszeit) klar mit 4:7 (1:3, 1:3, 2:1). Draisaitl, der am kommenden Samstag in San Jose erstmals in einem Allstar-Spiel zum Einsatz kommen wird, erzielte die Anschlusstreffer der Oilers zum 2:6 (40. Minute) und 4:6 (48.). Es waren die NHL-Tore Nummer 100 und 101 des 23-Jährigen in seinem 318 NHL-Spiel. Er bereitete zudem das 3:6 durch Teamkollege Zack Kassian vor. Seine persönlichen Erfolge können ihn aber nicht über die 26. Niderlage der Oilers hinwegtrösten: “Wir machen zwei Schritte nach vorne und dann zwei zurück, einen nach vorn, einen zurück. Es geht rauf und runter”, sagte er. Der Landshuter Tobias Rieder blieb ohne Scorer-Punkt. Mit 49 Punkten aus 49 Spielen befindet sich Edmonton aktuell auf dem elften Tabellenplatz in der Western Conference, drei Zähler hinter dem letzten Qualifikationsrang.

Clutterbuck führt Islanders zum Sieg

Ebenso wie Draisaitl traf auch Cal Clutterbuck im Spiel seiner New York Islanders gegen die Anaheim Ducks doppelt – allerdings durfte Clutterbeck dann auch über einen Sieg jubeln. 3:0 bezwangen die Islanders die Ducks, nachdem Leo Komarov in der 40. Minute auch noch getroffen hatte. Es war der fünfte Sieg in Folge für das Team aus New York, das zum zweiten Mal in Folge auch ohne Gegentor blieb. Thomas Greiss musste im Tor Robin Lehner den Vorzug lassen, der 19 Schüsse parierte und zu seinem dritten Shutout in dieser Saison kam. Mit dem 15. Sieg in den vergangenen 18 Spielen untermauerten die Islanders Platz eins in der Metropolitan Division. Die Ducks liegen nach der Niederlage einen Zähler hinter einem Play-off-Platz.


Ergebnisse, Sonntag, 20. Januar

New York Islanders – Anaheim Ducks 3:0Vancouver Canucks – Detroit Red Wings 3:2Toronto Maple Leafs – Arizona Coyotes 2:4Edmonton Oilers – Carolina Hurricanes 4:7

nik/dpa/sid

Hinterlasse eine Antwort