Zweitligist Dynamo Dresden muss im Kampf um den Klassenerhalt auf Angreifer Moussa Kone verzichten. Der 23 Jahre alte Senegalese wechselt mit sofortiger Wirkung zum französischen Erstligisten Olympique Nimes und unterschrieb bei seinem neuen Klub einen Kontrakt bis 2023.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Französischen Medienberichten zufolge spült der Verkauf von Kone den Dresdnern aber eine Ablösesumme in Höhe von drei Millionen Euro in die Vereinskasse.

Kone war im Januar 2018 vom FC Zürich nach Dresden gewechselt, erzielte in 62 Pflichtspielen 23 Tore und ist mit 22 Treffern Dynamos Rekordtorschütze in der 2. Liga.

Hinterlasse eine Antwort