Dank Daniel Gordon hat der Karlsruher SC das Spitzenspiel am 26. Spieltag der 3. Liga gegen Tabellenführer VfL VfL Osnabrück mit 2:1 (0:0) gewonnen. Damit rückte der KSC, der zuletzt in vier Spielen ohne Sieg blieb, bis auf drei Punkte an den Spitzenreiter heran. Zunächst brachte Marvin Pourie den Gastgeber im Wildparkstadion in der 48. Spielminute nach einem Querpass von Anton Fink aus 16 Meternin Führung. Nach dem Ausgleich durch Konstantin Engel (66.) war es Gordon, der den Sieg in der 85. Minute perfekt machte.

Im Duell der besten Rückrundenteams trennten sich der SV Meppen und der SV Wehen Wiesbaden 1:1 (1:1). Den Treffer für Wehen durch Daniel Kyereh (12.) glich René Guder (27.) in der 27. Minute aus. Beide Teams haben nun in der Rückrunde je 16 Punkte geholt.

Dahmani trifft doppelt für Köln

Ebenfalls untschieden spielten Fortuna Köln und der 1. FC Kaiserslautern, die Mannschaften trennten sich 2:2 (1:2). Kölns Hamdi Dahmani (13./76.) traf doppelt, für Kaiserslautern erzielten Christian Kühlwetter (16.) und Hendrick Zuck (27., Foulelfmeter) die Tore.

Die Sportfreunde Lotte gewannen mit 2:0 (1:0) beim FSV Zwickau, Adam Straith (36.) und Maximilian Oesterhelweg (75.) waren erfolgreich.

Schlusslicht VfR Aalen kassierte bei Preußen Münster ein 0:4 (0:1). Die Tore für die Münsteraner, die zuletzt in acht Partien nur zweimal das gegnerische Tor getroffen hatten, erzielten René Klingenburg (7.), Lucas Cueto (61./67.) und Ole Kittner (81.).

Im Spiel zwischen SG Sonnenhof Großaspach und Energie Cottbus fielen keine Tore.



[sid]

Dank Daniel Gordon hat der Karlsruher SC das Spitzenspiel am 26. Spieltag der 3. Liga gegen Tabellenführer VfL VfL Osnabrück mit 2:1 (0:0) gewonnen. Damit rückte der KSC, der zuletzt in vier Spielen ohne Sieg blieb, bis auf drei Punkte an den Spitzenreiter heran. Zunächst brachte Marvin Pourie den Gastgeber im Wildparkstadion in der 48. Spielminute nach einem Querpass von Anton Fink aus 16 Meternin Führung. Nach dem Ausgleich durch Konstantin Engel (66.) war es Gordon, der den Sieg in der 85. Minute perfekt machte.

Im Duell der besten Rückrundenteams trennten sich der SV Meppen und der SV Wehen Wiesbaden 1:1 (1:1). Den Treffer für Wehen durch Daniel Kyereh (12.) glich René Guder (27.) in der 27. Minute aus. Beide Teams haben nun in der Rückrunde je 16 Punkte geholt.

Dahmani trifft doppelt für Köln

Ebenfalls untschieden spielten Fortuna Köln und der 1. FC Kaiserslautern, die Mannschaften trennten sich 2:2 (1:2). Kölns Hamdi Dahmani (13./76.) traf doppelt, für Kaiserslautern erzielten Christian Kühlwetter (16.) und Hendrick Zuck (27., Foulelfmeter) die Tore.

Die Sportfreunde Lotte gewannen mit 2:0 (1:0) beim FSV Zwickau, Adam Straith (36.) und Maximilian Oesterhelweg (75.) waren erfolgreich.

Schlusslicht VfR Aalen kassierte bei Preußen Münster ein 0:4 (0:1). Die Tore für die Münsteraner, die zuletzt in acht Partien nur zweimal das gegnerische Tor getroffen hatten, erzielten René Klingenburg (7.), Lucas Cueto (61./67.) und Ole Kittner (81.).

Im Spiel zwischen SG Sonnenhof Großaspach und Energie Cottbus fielen keine Tore.

###more###

Hinterlasse eine Antwort