-Die Augsburger Panther sind dem deutschen Eishockey-Meister Adler Mannheim und dem Vorjahresfinalisten Red Bull München ins Achtelfinale der Champions League gefolgt.

Die Mannschaft von Trainer Tray Tuomie gewann am Mittwochabend bei Bili Tygri Liberec aus Tschechien mit 3:2 (1:2, 1:0, 1:0) und feierte den vierten Sieg im sechsten Vorrundenspiel. Bereits ein Punkt hätte zum Weiterkommen gereicht.

Patrick McNeill (3.), Simon Sezemsky (35.) und Matt Fraser (59.) mit einem Treffer ins leere Tor sorgten für den Sieg der Panther. Zudem konnte sich Augsburg bei Torhüter Olivier Roy bedanken, der sein Team mit zahlreichen Paraden im Spiel hielt.

Mannheim und München hatten sich jeweils als Gruppensieger fürs Achtelfinale qualifiziert. Die Auslosung der K.o.-Runde findet am Freitag (12.00 Uhr) in Helsinki statt. Als Losfee fungiert der ehemalige Leverkusener Fußball-Bundesligaprofi Sami Hyypiä.

Hinterlasse eine Antwort