Auf der finalen Pressekonferenz vor ihrem Rückkampf am kommenden Sonntag (ab 3 Uhr live auf DAZN) legen Deontay Wilder und Tyson Fury ihre bisherige Zurückhaltung gegenüber einander ab und zeigen sich offensiv und angriffslustig.

Zu einer Flut von Drohungen und Beleidigungen, bei denen Wörter wie “Pu**y”, “Penner” und “Schlampe” noch zu den weniger obszönen Ausdrücken gehörten, versicherten beide Kontrahenten vor allem, dem jeweiligen Gegenüber keine Chance lassen zu wollen. Nach einer Anstachelung Furys verlor Wilder sogar komplett die Fassung, packte den Engländer an seiner Jacke und schubste ihn von sich.

Hinterlasse eine Antwort