Stuttgart ist noch nicht abgestiegen. Trotz der schlechten Ausgangslage nach dem 2:2-Unentschieden im Hinspiel der Bundesliga-Relegation gegen Union Berlin geht der VfB als Favorit ins Rückspiel – wenn auch mit blauem Auge. Hoffnung machen vor allem die Lehren, die die Mannschaft von Nico Willig aus dem Hinspiel ziehen kann.

Stell dir vor, es ist Signalspiel, und keiner hat Empfang.

“Ich habe schon mal von Signalspielern gesprochen. Ich wünsche mir, dass wir am Donnerstag 55.000 Signalspieler haben”, appellierte Interimstrainer Willig vor dem Signalspiel gegen Union Berlin an die Fans. Die 54.989 Signalspieler auf den Rängen sendeten ihre Signale aus. Der Empfang in der Mercedes-Benz Arena schien jedoch gestört zu sein, denn bei den vermeintlichen Signalspielern auf dem Rasen kam offenbar nichts an.

Der VfB erwischte zwar den besseren Start, der resultierte jedoch nur aus der Nervosität der Gäste aus Berlin. Union schenkte in der Anfangsphase viele Bälle zu einfach ab, spielte beinahe jeden zweiten Ball zum Gegner. Der VfB kam früh zu einigen Abschlüssen. Er ging jedoch schludrig damit um.

Hinterlasse eine Antwort