Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Lizenzspieler Louis Beyer von Bundesligist Borussia Mönchengladbach im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel der Regionalliga West belegt. Darüber hinaus ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Beyer war in der elften Minute des Regionalligaspiels von Borussia Mönchengladbach II beim SC Verl am 12. April 2019 von Schiedsrichter Philip Holzenkämpfer des Feldes verwiesen worden.



[dfb]

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Lizenzspieler Louis Beyer von Bundesligist Borussia Mönchengladbach im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel der Regionalliga West belegt. Darüber hinaus ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Beyer war in der elften Minute des Regionalligaspiels von Borussia Mönchengladbach II beim SC Verl am 12. April 2019 von Schiedsrichter Philip Holzenkämpfer des Feldes verwiesen worden.

Hinterlasse eine Antwort