Ryan Fitzpatrick wird für die Miami Dolphins gegen die Buffalo Bills starten. Das erklärte Head Coach Brian Flores bei einer Pressekonferenz am Mittwoch.

Damit ersetzt Fitzpatrick Josh Rosen als Starting Quarterback der Dolphins. Dieser hatte in der dritten Woche der Saison erst den Posten von Fitzpatrick übernommen, war gegen die Washington Redskins in der Vorwoche allerdings in der zweiten Halbzeit auf die Bank verbannt worden.

Flores hatte vor dem Spiel gegen Washington noch erklärt, die Entscheidung für Rosen als Starter sei für den Rest der Saison gefallen. Auch nach der knappen 16:17-Niederlage seines Teams hatte der Coach betont, Rosen würde Starting Quarterback bleiben. Diese Entscheidung nahm er nun zurück.

Dolphins bislang noch sieglos

Fitzpatrick kam in dieser Saison in vier Spielen auf 435 Passing Yards (39/70) bei zwei Touchdowns und vier Interceptions. Rosen verbuchte in fünf Spielen 567 Passing Yards (58/109), warf einen Touchdown und fünf Interceptions. Nach fünf Spielen stehen die Dolphins bei null Siegen und fünf Niederlagen.

Gegen die Redskins hatte Fitzpatrick Miami mit 132 Passing Yards (12/18) und einem Touchdown an den Rand des Sieges geführt. Beim Stand von 16:17 kurz vor dem Spielende entschied sich Flores allerdings dazu, eine Two-Point-Conversion auszuspielen. Der anschließende Versuch eines kurzen Passes auf Kenyan Drake wurde jedoch fallen gelassen, sodass die Gäste auch dieses Spiel verloren.

Rosen war erst in dieser Saison zu den Dolphins gekommen. Während des Drafts 2019 sicherte sich Miami die Dienste des 22-Jährigen für einen Zweitrundenpick. In seiner ersten Saison hatte Rosen für die Arizona Cardinals in 14 Spielen 2278 Passing Yards (217/393), 11 Touchdowns und 14 Interceptions aufgelegt.

Hinterlasse eine Antwort