Mick Schumacher (20) hat in der Formel 2 nach einer Schwächephase in den vergangenen Wochen endgültig wieder zu seiner Form gefunden.

In Silverstone fuhr der Prema-Rookie im Sprintrennen am Sonntag nach einer starken Vorstellung von Startplatz elf auf Rang sechs nach vorne und sicherte sich vier Punkte. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher liegt mit 26 Zählern damit jetzt auf Platz 14 der Gesamtwertung.

“Ich bin sehr froh, dass wir Platz sechs halten konnten”, sagte Schumacher, nachdem er in den letzten Runden mit abbauenden Reifen zu kämpfen hatte: “Ich denke, wir können zufrieden mit dem Wochenende sein.” Das Tempo sei insgesamt “definitiv da”, sagte er und kündigte an, sich in den nächsten Wochen “auf das Qualifying zu konzentrieren”.

Den Sieg am Sonntag in Silverstone sicherte sich Lokalmatador Jack Aitken (Campos Racing), in der Gesamtwertung liegt weiter der Niederländer Nyck de Vries (ART Grand Prix) in Führung.

Hinterlasse eine Antwort