Der EHC Red Bull München muss laut eigenen Angaben “mehrere Wochen” auf Stürmer Philip Gogulla verzichten. Der zweitbeste Scorer des DEL-Spitzenreiters zog sich eine Beinverletzung zu.

Philip Gogulla


Beinverletzung: Stürmer Philip Gogulla wird München wochenlang fehlen.

imago images


Gogulla wechselte im Sommer 2019 von der Düsseldorfer EG zum Vize-Meister nach München und hatte beim neuen Klub keinerlei Anlaufschwierigkeiten: In elf Spielen sammelte der 32-jährige Flügelstürmer elf Scorerpunkte (vier Tore, sieben Assists) in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Auch in der Champions Hockey League (CHL) machte der in Düsseldorf geborene Linksschütze mit vier Scorerpunkten (zwei Tore, zwei Assists) in fünf Partien auf sich aufmerksam.


Der EHC ist perfekt in die Saison 2019/20 gestartet, hat in der DEL alle elf Spiele nach regulärer Spielzeit gewonnen und steht mit der Maximalausbeute von 33 Punkten an der Tabellenspitze. Am Donnerstag (19.30 Uhr) wollen die “Roten Bullen” diese Serie im bayerischen Derby bei den Straubing Tigers am Pulverturm ausbauen.


Dort werden neben Gogulla auch Derek Roy und Mads Christensen (beide Oberkörperverletzung) sowie der Langzeitverletzte Jason Jaffray (Unterkörper) fehlen.

Hinterlasse eine Antwort