Leon Draisaitl muss noch etwas auf seinen 100. Scorerpunkt in der nordamerikanischen Profiliga NHL warten. Der Kölner blieb beim 0:3 der Edmonton Oilers bei den Vegas Golden Knights ohne Zähler und steht als Nummer eins der Liga weiter bei 99 Punkten.

In der vergangenen Saison hatte Draisaitl mit 105 Punkten die magische Marke erstmals in seiner Karriere überboten. Ihm bleiben allerdings noch 18 Spiele in der Hauptrunde, um seinen persönlichen Rekord zu überbieten und als erster Deutscher die Art Ross Trophy für den besten Scorer der NHL-Saison zu gewinnen.

Noch nicht zum Einsatz kam Dominik Kahun nach seinem Last-Minute-Trade von den Pittsburgh Penguins zu den Buffalo Sabres. Sein alter Klub Pittsburgh verlor ohne den Olympiazweiten bei den Los Angeles Kings um Assistenz-Coach Marco Sturm 1:2.

Sein neuer Arbeitgeber Buffalo musste sich bei der Colorado Avalanche 2:3 geschlagen geben. Bei Colorado fehlte der deutsche Torwart Philipp Grubauer weiter wegen einer Unterkörperverletzung.

Hinterlasse eine Antwort