Die deutschen U 16-Junioren sind mit einem Sieg nach Elfmeterschießen ins UEFA-Entwicklungsturnier in Portugal gestartet. Gegen die Niederlande endete die Partie in Vila Real de Santo Antonio nach 80 Spielminuten 1:1 (1:0). Vom Punkt behielt die Mannschaft von DFB-Trainer Christian Wück danach mit 4:2 die Oberhand und sammelte so einen zusätzlichen Punkt ein. Im zweiten Spiel des Tages hatte Argentinien zuvor 2:1 (1:0) gegen die Gastgeber gewonnen.

“Das war sehr zufriedenstellend. Es war für die Spieler das erste Turnier, dafür geht die Leistung absolut in Ordnung”, resümierte Wück. “Wir haben mutig begonnen, sind verdient in Führung gegangen und hätten sogar das zweite Tor nachlegen können. Man muss aber eingestehen, dass die Niederlande dann stärker geworden ist. Es war wichtig für die Spieler, dann im Elfmeterschießen zu gewinnen”.

Roos Trujillo trifft zur Führung

Marlon Roos Trujillo hatte den deutschen Nachwuchs fast mit dem Halbzeitpfiff in Führung gebracht (40.). Der Offensivmann vom FSV Mainz 05 ging nach einem Ballverlust der Niederländer in der Vorwärtsbewegung auf und davon und ließ Keeper Dani van de Heuvel keine Abwehrchance. Das 1:0 hielt bis zur 69. Minute. Dann gelang dem eingewechselten Noah Ohio der Ausgleich.

Am Samstag (ab 14 Uhr) kommt es im zweiten Spiel an gleicher Stelle zum Duell mit Argentinien. Die dritte und letzte Partie der deutschen Mannschaft findet am Montag (ab 17 Uhr) ebenfalls in Vila Real de Santon Antonio gegen Gastgeber Portugal statt.



[dfb]

Die deutschen U 16-Junioren sind mit einem Sieg nach Elfmeterschießen ins UEFA-Entwicklungsturnier in Portugal gestartet. Gegen die Niederlande endete die Partie in Vila Real de Santo Antonio nach 80 Spielminuten 1:1 (1:0). Vom Punkt behielt die Mannschaft von DFB-Trainer Christian Wück danach mit 4:2 die Oberhand und sammelte so einen zusätzlichen Punkt ein. Im zweiten Spiel des Tages hatte Argentinien zuvor 2:1 (1:0) gegen die Gastgeber gewonnen.

“Das war sehr zufriedenstellend. Es war für die Spieler das erste Turnier, dafür geht die Leistung absolut in Ordnung”, resümierte Wück. “Wir haben mutig begonnen, sind verdient in Führung gegangen und hätten sogar das zweite Tor nachlegen können. Man muss aber eingestehen, dass die Niederlande dann stärker geworden ist. Es war wichtig für die Spieler, dann im Elfmeterschießen zu gewinnen”.

Roos Trujillo trifft zur Führung

Marlon Roos Trujillo hatte den deutschen Nachwuchs fast mit dem Halbzeitpfiff in Führung gebracht (40.). Der Offensivmann vom FSV Mainz 05 ging nach einem Ballverlust der Niederländer in der Vorwärtsbewegung auf und davon und ließ Keeper Dani van de Heuvel keine Abwehrchance. Das 1:0 hielt bis zur 69. Minute. Dann gelang dem eingewechselten Noah Ohio der Ausgleich.

Am Samstag (ab 14 Uhr) kommt es im zweiten Spiel an gleicher Stelle zum Duell mit Argentinien. Die dritte und letzte Partie der deutschen Mannschaft findet am Montag (ab 17 Uhr) ebenfalls in Vila Real de Santon Antonio gegen Gastgeber Portugal statt.

Hinterlasse eine Antwort